Amtliche Mitteilung - Bildungs- und Lebensraum für Kinder gemeinsam gestalten

Amtliche Mitteilung Verwaltungsgemeinschaft Mörschwang – St. Georgen bei Obernberg – Weilbach

Bildungs- und Lebensraum für Kinder gemeinsam gestalten


Liebe Bürger und Bürgerinnen,

Unsere Kinder sind unsere Zukunft. Daher ist es uns ein besonders wichtiges Anliegen in unseren drei Gemeinden ein zeitgemäßes und bedarfsgerechtes Betreuungs- und Bildungsangebot zu schaffen. Wir als kleine Gemeinden stehen vor vielfältigen Herausforderungen wie dem Rückgang der Kinderzahlen in den nächsten Jahren, Organisation des Schülertransportes, Kostensteigerungen für die Betriebe der Einrichtungen und neue Auflagen, wie z.B. neue Mindestöffnungszeiten im Kindergarten. Aber wir wollen nicht den Kopf in den Sand stecken, sondern uns aktiv um Lösungen bemühen. Daher haben wir uns entschieden die Schulstandorte und Kindergärten auf jeweils einen Standort in Weilbach und St. Georgen zusammenzulegen. Damit wollen wir keinesfalls das Bildungs- und Betreuungsangebot verringern, sondern neue und bessere Qualitäten in den Angeboten für Kinder und Eltern schaffen. 

Damit uns dies gelingen kann, haben wir uns dazu entschieden, dies unter Einbeziehung und Beteiligung der Pädagog*innen, Lehrkräfte und Elternvertreter*innen zu machen. Die „Betroffenen“ selbst wissen am besten, was es dafür braucht. Mit professioneller Unterstützung durch die Tagesmütter Innviertel wollen wir in einem moderierten Beteiligungsprozess bis Anfang nächsten Jahres ausloten, was es für die gemeinsame Schule und den gemeinsamen Kindergarten braucht, um ein zeitgemäßes und bedarfsgerechtes Angebot für unsere Kinder zu erhalten. Dies inkludiert neben den Raum- und Nutzungsbedarfen an den Standorten, auch den Schülertransport, die Nachmittagsbetreuungen und vieles mehr. Gleichzeitig möchten wir auch abseits von Schule und Kindergarten das Bildungsangebot für unsere Kinder in Zusammenarbeit mit Vereinen, Pfarre, Gesunde Gemeinde, etc. unter die Lupe nehmen, um ggf. Bedarfe in der U3-Betreuung, Spielgruppe, Elternbildung, Ferien-Aktionen, etc. zu erkennen und weiterzuentwickeln, sodass unsere Gemeinden weiterhin ein kindgerechter Bildungs- und Lebensraum bleiben. 

Mit Beginn des Jahres 2024 wird es für die Bevölkerung die Möglichkeit geben sich einen Einblick in die erarbeiteten Ergebnisse zu machen und weitere Anregungen/Ideen zu geben. Dazu folgen zeitnah eine gesonderte Information und Einladung. 

Bei Fragen stehen Ihnen die Bürgermeister der Verwaltungsgemeinschaft Mörschwang – St. Georgen bei Obernberg – Weilbach gerne zur Verfügung.

„Die Schul- und Kindergartenverwaltung verstehen wir nicht nur als Pflichtaufgabe. Wir wollen mehr als Verwalter sein. Gemeinsam mit den Beteiligten wollen wir Gestalter eines Bildungs- und Lebensraumes für Kinder sein.“


JOSEF HÖGL                                      GERHARD WIPPLINGER                                LUDWIG HUBER

Bürgermeister Mörschwang                            Bürgermeister St. Georgen b.O.                                  Bürgermeister Weilbach




17.11.2023 07:00